Sa, 26. Mai 2018

Malte mit rechter Hand

09.05.2018 18:05

Studie: Michelangelo war heimlicher Linkshänder

Der italienische Maler, Bildhauer, Baumeister, Architekt und Dichter Michelangelo (1475 bis 1564) war Linkshänder, obwohl er seit der frühen Jugend mit der rechten Hand malen musste. Zu diesem Schluss ist jetzt ein italienischer Experte für Medizin in der Kunst gekommen.

Das Renaissance-Genie Michelangelo malte zwar mit der rechten Hand, doch wenn er Kraft anwenden musste, wie bei der Bildhauerei, bevorzugte er die linke Hand, berichtet Davide Lazzeri in einer vom Magazin „Clinical Anatomy“ veröffentlichten Studie.

Er bestätigte somit Aussagen aus einer Biografie von Michelangelos Assistenten Raffaello da Montelupo, wonach Michelangelo, der als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance und weit darüber hinaus gilt, eigentlich Linkshänder war, dies jedoch wegen der Vorurteile seiner Zeit zu verheimlichen versuchte.

Linkshändern würden Übles nachgesagt
Vor allem Künstler, die mit der Kirche eng zusammenarbeiteten, mussten damals ihre Linkshändigkeit verbergen, weil Linkshändern in der Vergangenheit eine Menge Übles nachgesagt wurde, etwa dass sie mit dem Teufel im Bunde stünden.

Linkshändigkeit hat laut Experten ihre Ursachen vermutlich in einer bestimmten Form der Hirnorganisation.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden