Mi, 23. Mai 2018

„Big meets Bigger“

09.05.2018 14:49

„Rampage“: „The Rock“ gibt dem Affen Zucker

Ein Affe, ein Wolf, ein Krokodil. Nein, das ist nicht Kasperles-Entourage im Puppentheater, sondern jene von Dwayne Johnson, der hier den Primatologen und Ex-Specialagent Davis gibt, der den durch genmanipuliertes Material entarteten Riesengorilla beschützen will, hatte ihn doch als Jungtier aufgezogen.

Irgendwo zwischen „King Kong“, „Jurassic World“ und reichlich Aktion, Chaos und Randale gefällt sich dieser vom gleichnamigen Videospiel inspirierte Streifen als Zerstörungsspektakel der Superlative, das die bildgewaltige Verwüstung mit recht tumben Sprüche garniert.

Mit von der Partie: Naomi Harris und Jeffrey Dean Morgan. Wie hier Dwayne „The Rock“ muskelbepackt dem Affen Zucker gibt, ist echt schräg.

Kinostart von „Rampage - Big meets Bigger“: 10. Mai.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden