Fr, 24. November 2017

Neues Kunstwerk

10.11.2009 17:35

Einziger Lungauer Kreisverkehr erhält Kristallskulpturen

Den ersten und nach wie vor einzigen Kreisverkehr im gesamten Lungau gibt es in St. Michael. Der hat nicht nur die Staugefahr entschärft, sondern soll jetzt auch noch in ein echtes Schmuckkastl verwandelt werden: Mit zehn beleuchteten Kristallskulpturen, die "Querschläger" Reinhard Simberger entworfen hat und mit Fotografien, die einen starken Bezug zur "Krone" haben.

Denn mit den Fotografien, die in den zehn Skulpturen ausgestellt werden sollen, wurde unser rasender Lungau-Bildreporter Roland Holitzky beauftragt.

"Diese Fotos werden in der ersten Version Impressionen aus unserer Gemeinde zeigen. Die Kirche, verschiedene Ortsteile etc.", erklärt St. Michaels Bürgermeister Manfred Sampl.

Bild:  Bgm. Manfred Sampl zeigt, wo schon bald zehn Kristalle leuchten.

Kreisverkehr erfüllt alle Erwartungen
Verkehrstechnisch hat der vor einem Jahr gebaute Kreisverkehr alle Erwartungen erfüllt. "Gerade an den Ferienwochenenden war es oft fast unmöglich, auf die Hauptstraße zu gelangen. Das funktioniert jetzt viel besser", erklärt der Ortschef, der mit der Verschönerungsaktion einem Wunsch der Bevölkerung nachkommt.

"Wir haben in den letzten drei, vier Jahren bereits die Ortsdurchfahrt saniert. Da haben, was mich besonders freut, auch gleich viele Hausbesitzer mitgemacht und mit neuen Fassaden zu einem schöneren Ortsbild beigetragen. Da passt jetzt die Aktion beim Kreisverkehr perfekt dazu."

"Querschläger" übernimmt künstlerische Gestaltung
Mit der künstlerischen Gestaltung wurde einer beauftragt, der den Lungau seit Jahren weit über den Tauern hinaus auf der Bühne repräsentiert: Reinhard Simbürger von der Kultband "Querschläger".

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden