Mi, 23. Mai 2018

US-Skandalclip

09.05.2018 12:57

Kopfschuss für Musikvideo: Darf das wirklich sein?

Ein US-Rapper rechnet in einem neuen Videoclip schonungslos mit seinem Heimatland ab. In „This is America“ macht Donald Glover, der unter dem Künstlernamen Childish Gambino auftritt, auf ernste Themen wie Rassismus, Waffenmissbrauch und Polizeigewalt aufmerksam. Dazu greift er auf blutige Bilder zurück. Fröhlich vor sich hintänzelnd, metzelt der Rapper mehrere andere Darsteller nieder. Das Netz fragt sich nun: Darf Gesellschaftskritik so weit gehen?

Es fängt eigentlich ganz harmlos an: Ein Gospelchor und eine Akustikgitarre stimmen den Song an. Der Protagonist bewegt sich rhythmisch zur Musik. Doch die Idylle wird von einem Moment auf den anderen unterbrochen, als der Rapper eine Waffe zieht und den Gitarristen, der nun einen Sack auf dem Kopf hat, mit einem Kopfschuss hinrichtet.

Nach dieser brutalen Szene wird weitergetanzt, als wäre nichts geschehen. Bis kurz darauf auch der ganze Gospelchor dran glauben muss. Childish Gambino erschießt ihn blitzschnell mit einem Maschinengewehr. Von brennenden Autos oder panisch herumrennenden Menschen lassen sich die Tänzer in Schuluniformen nicht irritieren.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung hat Glover geschickt gewählt: die Jahreshauptversammlung der National Rifle Association, also der US-Waffenlobby. Im Netz wird der umstrittene Clip heiß diskutiert - viele Botschaften und Symbole sind darin versteckt, wie User aufdecken und analysieren. Es geht vor allem um Waffengewalt, Rassismus und die Oberflächlichkeit, die von sozialen Medien gefördert wird.

Doch rechtfertigt Gesellschaftskritik solche brutalen Szenen? Stimmen Sie ab!

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden