Mo, 21. Mai 2018

Les Herbiers

08.05.2018 18:14

Vom „kleinen Däumling“ zur Weltberühmtheit!

Eines der Lieblingsmärchen der Franzosen ist „Der kleine Däumling (französisch: le petit poucet).“ Diese Rolle übernimmt im französischen Fußballmärchen des Jahres der totale Außenseiter Les Herbiers. Die Mannschaft der 15.999-Einwohner-Gemeinde legte eine unglaubliche Serie im französischen Cup hin (im Video) und trifft im Finale im Stade de France am Dienstag um 21:05 Uhr auf den großen Paris St. Germain.   

David gegen Goliath, könnte man zu diesem Duell sagen, aber das wäre sogar noch reichlich untertrieben. Denn Les Herbiers ist wirklich gerade der Gegenpol zu Paris SG. Angefangen beim Budget, das sich bei Les Herbiers gerade mal auf jährlich zwei Millionen Euro beläuft (mit Hilfe von 120 örtlichen Unternehmern). Bei Paris arbeitet man jährlich mit 540 Millionen Euro, Neymar alleine verdient mehr in einem Monat, als alle bei Les Herbiers zusammen im einem Jahr.

Les Herbiers müht sich gerade in der dritten französischen Liga zum Klassenerhalt, selbst der ist noch nicht gesichert, der Sturz kann also ganz heftig werden nach dem Cupfinale. Aber davon redet niemand. Derzeit genießen die Außenseiter gerade, dass sie sich in Fontainebleau, am Trainingsgelände des französischen Nationalteams, vorbereiten dürfen und dass sie bald die Luft des „Stade de France“ einatmen können. „Genau die gleiche Luft werden wir einatmen, wie Zinedine Zidane 1998 im WM-Finale“, schwärmte Les Herbiers-Kapitän Sebastien Flochon und Trainer Stephane Masala.

Es wird wohl für die Mannschaft, die Woche für Woche vor 1.500 Zuschauern seine Heimspiele austrägt, etwas schwer sein, sich an die 80.000 Zuschauer im Stade de France zu gewöhnen. Ein wenig Vorgeschmack auf das, was sie im Finale erwartet, bekamen sie schon: Im Halbfinale besiegten die Rot-Schwarzen vor 35.000 Zuschauern in Nantes den ebenfalls Drittligisten Chambly 2:0 und ließen die Herzen ihrer Fans höherschlagen.

 Les Herbiers spielte noch nie in den zwei höchsten französischen Spielklassen. Vom Sieg im französischen Cupfinale wagten sie wahrscheinlich nicht einmal zu träumen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National

Für den Newsletter anmelden