Sa, 26. Mai 2018

Anrainer protestieren

08.05.2018 11:40

Grillplatz in Innsbruck erhitzt die Gemüter

Die Grillsaison hat begonnen. In Innsbruck-Kranebitten allerdings mit bitterem Beigeschmack. „Es reicht“, protestieren die Anrainer gegen den rasant wachsenden Zustrom zum Grillplatz auf der Saurweinwiese. Die Bewohner klagen über Menschenmassen, Parkprobleme, Müll, Lärm, Gestank.

„Am Wochenende war es wieder schlimm. Den ganzen Tag geht der Rauch auf. Immer mehr Leute kommen. Nicht nur aus Innsbruck. Das sieht man an den Kennzeichen der wild parkenden Autos. Die Begleiterscheinungen kann sich jeder vorstellen: es stinkt, es ist laut und am Ende bleiben überfüllte Müllkübel übrig“, klagt Anrainerin Brigitte Autengruber. Sie hat die Entwicklung über Jahre live mitverfolgt.

56 Griller gleichzeitig
Bis zu 600 Personen würden sich dort bei Schönwetter aufhalten, rechnet der Stadtteilverein vor. „Ein Nachbar hat einmal 56 Griller gezählt, die gleichzeitig in Betrieb waren“, wartet Autengruber mit einer sehr eindrücklichen Zahl auf.

„Zusperren“
Der Stadtteilverein fordert eine Eindämmung des Zustroms und strengere Regeln und Kontrollen. Vielen Anrainern geht das aber zu wenig weit. Sie wollen die Auflassung des von der Stadt genehmigten Grillplatzes. Autengruber: „Hunderte neue Wohnungen wurden in den letzten Jahren hier gebaut. Die Anrainer haben immer weniger Platz und die Belastung durch das Grillen wird immer noch größer.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wettbewerbe boomen
Laufen ist Frauensache
Gesund & Fit
„Zieh dir T-Shirt an!“
Mark Wahlbergs Töchter genervt von Oben-ohne-Fotos
Stars & Society
Erste-Liga-Finale
7:1 hilft Ried NICHTS, Wr. Neustadt holt Platz 3!
Fußball National
„Freue mich riesig!“
Harnik-Wechsel von Hannover zu Werder perfekt
Fußball International
Zu viele Fünfer
Mathematik-Fiasko bei der Zentralmatura
Österreich
„Geld absolutes Maß“
„Das tut weh!“ Sturm nach Jeggo-Abgang verwundert
Fußball National

Für den Newsletter anmelden