Mi, 23. Mai 2018

Zug stieß gegen Auto

08.05.2018 06:47

Unfall auf Bahnübergang - mehrere Schwerverletzte

Drei teils schwerst Verletzte hat ein Zusammenstoß einer Zuggarnitur mit einem Auto Dienstagfrüh auf einem Bahnübergang in der Steiermark gefordert. Zu dem schweren Unfall kam es zwischen Gleisdorf und Weiz. Die Insassen des Autos wurden im Zuge der Kollision im Pkw eingeklemmt und mussten aus dem Wrack befreit werden.

Die Zuggarnitur der Steiermärkischen Landesbahnen stieß in den Morgenstunden gegen 6 Uhr von Weiz kommend an einer Eisenbahnkreuzung zur B64 auf Höhe einer Werkseinfahrt in Wollsdorf mit dem Auto zusammen, berichtete die Polizei. Das Fahrzeug wurde im vorderen Bereich erfasst.

Autoinsassen waren am Heimweg
Die drei Insassen des Pkw - der 30 Jahre alte Lenker und zwei Mitfahrerinnen im Alter von 25 und 27 Jahren - wurden in dem völlig deformierten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften aus dem Wrack geborgen werden. Bei den Opfern handelt es sich um Kollegen, die nach ihrer Schicht in einer Lederfabrik auf dem Weg nach Hause waren.

Der 30-Jährige wurde schwer verletzt, die beiden jungen Frauen erlitten laut Angaben der Polizei lebensgefährliche Verletzungen. Die Opfer wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Lokführer sowie die Passagiere des Zuges kamen mit dem Schrecken davon.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden