Di, 22. Mai 2018

Streich am 1. Mai:

08.05.2018 09:23

Burschen trieben es zu bunt

Das war ein teurer Scherz: Am Morgen des 1. Mai zierten Bemalungen mit Lackfarben mehrere Verkehrsschilder im Bereich von Weitra im Bezirk Gmünd. Nunmehr hat die Polizei vier junge Männer ausgeforscht, die bei der Brauchtumspflege wohl übers Ziel geschossen haben.

Dass nach dem Maibaum-Aufstellen nicht alle gleich nach Hause gehen, ist ebenso verständlich wie altbekannt. Auch dass dabei im Übermut so mancher Streich ausgeheckt wird, verwundert vor allem im vielzitierten ländlichen Raum nicht. Daher hatten Polizisten im Waldviertel bald eine heiße Spur, als am 1. Mai in der Früh Anzeigen wegen beschmierter Verkehrszeichen einlangten. Die unerwünschten Farbmarkierungen zogen sich über die Bundesstraße 119 sowie den Kreisverkehr in Weitra.

Rasch hatten die Beamten herausgefunden, dass am Abend zuvor der Maibaum aufgestellt worden war - und danach einige Burschen auf die Idee kamen, einem Bekannten einen sogenannten Maistrich zu ziehen. Dabei werden die Häuser eines angeblichen Liebespaares mit einer Linie verbunden, mitunter quer durch den Ort. Vier junge Männer, 19 bis 24 Jahre alt, wurden jetzt als Missetäter ermittelt. Sie wurden wegen schwerer Sachbeschädigung angezeigt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden