Di, 21. November 2017

McAfee warnt

10.11.2009 13:47

„Mac-Nutzer unterschätzen Internet-Risiken“

Ein Mac hat nach gängiger Auffassung ein geringeres Sicherheitsrisiko als ein Windows-PC. Die Nutzer der Apple-Rechner sind sich deshalb nach Ansicht von McAfee-Chef Dave de Walt der neuen Gefahren, die im Internet lauern, nicht hinreichend bewusst. Bei den Mac-Rechnern werde seit "zwei Jahren ein sehr hoher Anstieg der Risiken" verzeichnet, erklärte de Walt im Interview mit der "WirtschaftsWoche".
Ein großer Teil der Angriffe hänge mit der Internet-Nutzung zusammen und sei unabhängig vom genutzten Rechner. "Die am meisten verbreitete Gefahr sind Phishing-Angriffe, bei denen Nutzer auf präparierte Websites gelockt werden, um Passwörter auszuspionieren", erklärte de Walt.

"Gerade weil Apple lange dafür berühmt war, kaum Sicherheitsprobleme zu haben, kaufen die meisten Nutzer auch keine Schutzprogramme. Inzwischen werden aber sogar spezifische schädliche Programme für Apple-Systeme geschrieben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden