Fr, 24. November 2017

Basislager beim Dom

10.11.2009 08:31

Kapitelplatz wird für Hollywood-Dreh zur eigenen Filmstadt

Die Planung läuft generalstabsmäßig – und ist streng geheim. Wenn die Weltstars Tom Cruise und Cameron Diaz ab 19. November in Salzburg drehen, regiert Hollywood für drei Wochen in der Altstadt. Zentrale ist der Kapitelplatz, der zur Filmstadt umgebaut wird – mit riesigen Wohnwagen, eigener Küche und Spezial-Zufahrt.

Die Hollywood-Fans zählen schon die Tage, bis Tom Cruise und Cameron Diaz in Salzburg landen. Schon jetzt verrät die "Krone", wo die besten Platzerl sind, um die Weltstars einmal persönlich zu sehen. Der heißeste Tipp: Die Zufahrt über den Domplatz zum Kapitelplatz – da müssen die Schauspieler bei den Drehs für die Action-Komödie "Wichita" (oder "Knight and Day", so der zweite Arbeitstitel) jeden Tag mehrmals durch.

Völlig abgeriegelte Filmstadt
Denn der Kapitelplatz ist rund drei Wochen fest in der Hand der Hollywood-Crew. Dort bauen sie eine völlig abgeriegelte kleine Filmstadt auf – mit gewaltigen Wohnwagen für die Stars, eigener Küche und Catering-Zelt. Außerdem werden eigene Heizungen aufgestellt, Strom-Aggregate, zwei Tankwagen für Wasser und Abwasser, eine mobile Sanitäranlage (die heißt im Film-Jargon "Honeywagon"). Tom Cruise und die anderen Schauspieler haben sogar einen Lkw, der zu einem Fitness-Studio umgebaut wurde, damit sie in den Drehpausen die Gelegenheit zum Trainieren haben.

Eine genaue Grafik der geplanten Filmstadt findest du in der Infobox!

Einige Schauplätze bereits fix
"Der Kapitelplatz ist bei den Dreharbeiten das Basislager der Filmproduktion", heißt es intern. Er liegt zentral zwischen den Drehorten in der Altstadt, die bis jetzt ausgewählt wurden. Da ist eine spektakuläre Hubschrauber-Szene über der Staatsbrücke ebenso auf dem Drehplan wie die Verfolgung über die Dächer. Herrliche Salzburg-Blicke werden auf der Terrasse des Hotel Stein und vorm M32 am Mönchsberg für die Komödie eingefangen. Und im Haus für Mozart soll das Foyer für den Streifen umgebaut werden – es dient als Hotel-Lobby.

Erste Statisten werden ausgewählt
Für Statisten, die im Film mitmachen wollen, schlägt bereits am Dienstag erstmals die Stunde der Wahrheit: Das Casting-Team um Edith Fux wird aus den vielen hundert Bewerbungen der "Krone"-Leser die Glücklichen auswählen, die an der Seite der Stars spielen dürfen.

Alle anderen haben noch beim offiziellen Casting im Kongresshaus die Chance, einen der 500 Plätze für Statisten zu ergattern, die für den Streifen gebraucht werden – da sind Komparsen aller Altersstufen gefragt, die als FBI-Agenten, Polizisten, Passanten oder auch als nobel gekleidete Gäste vor der Kamera mitwirken werden. Dieses Casting dauert übrigens von 17 bis 21 Uhr, am Mittwoch gibt es zur selben Zeit ein weiteres. Und dann heißt es für alle warten – bis sie beim Kinostart 2010 sehen, was für eine gute Figur sie beim Dreh gemacht haben…

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden