Sa, 26. Mai 2018

Bei Fahrzeugweihe

07.05.2018 06:30

Mikrowelle löst Brand aus: Mieter vor Tod gerettet

Dem Heiligen Florian sei Dank! Ausgerechnet bei der Florianimesse mit Fahrzeugweihe mussten Helfer der Feuerwehr Neumarkt im Hausruck in Oberösterreich ausrücken. In einem Nachbarhaus war in einer Wohnung ein Brand ausgebrochen. Die Florianijünger fanden den Mieter (30) bewusstlos am Boden, retteten ihn vor dem Tod.

Um 8.42 Uhr früh war’s aus mit der religiösen Besinnlichkeit: „Wir haben gerade alle an der Florianimesse mit Fahrzeugsegnung in unserem Feuerwehrheim teilgenommen. Auf einmal haben Kameraden den Brand im Nachbargebäude bemerkt. Es drang schon Rauch aus dem Fenster“, berichtet FF-Vizekommandant Sebastian Muska.

Mann bewusstlos
Muska weiter: „Wir haben uns sofort umgezogen, sind in das Einsatzgewand geschlüpft und zum Einsatzort ausgerückt. Es hat in einer Wohnanlage gebrannt. Ein Atemschutztrupp ist durch das Fenster im Erdgeschoß eingestiegen. Ein Mann lag bewusstlos am Boden.“

Erstickungstod drohte
Die Feuerwehrmänner bargen den 30-jährigen Mieter Patrick M., retteten ihn so vor dem Erstickungstod. Dann löschten die Helfer den Küchenbrand. Der Verletzte wurde von der Rettung ins Spital eingeliefert.

Defekt bei der Mikrowelle
Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein technischer Defekt bei der Mikrowelle das Feuer verursacht hatte. Die Speisen in der Mikrowelle waren aber nahezu unversehrt.


Nach Brand zurück zur Weihe
Die mutigen Feuerwehrleute - 27 der rund 50 anwesenden Mitglieder waren bei dem Einsatz - zeigten gute Nerven: Nach dem „Brand aus“ um 9.20 Uhr fuhren sie zurück ins Feuerwehrhaus und machten mit der Fahrzeugweihe weiter.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden