Sa, 16. Dezember 2017

Bande auf Beutezug

09.11.2009 17:14

Wohnhaus und Lokal geplündert - Schmuck, Geld weg

Die Einbruchsserie in Gasthäuser im Bezirk St. Pölten reißt nicht ab: Jetzt schlug die Bande in Brand-Laaben zu, plünderte in einem Lokal Kassa sowie Sparvereinskästen. In Neulengbach und der Landeshauptstadt stiegen Kriminelle indes in Wohnhäuser ein.

"Alle diese Coups tragen die gleiche Handschrift", sagen Ermittler. In allen Fällen gelangten die Einbrecher auf dem gleichen Weg ins Gebäude. Ein Polizist: "Die Täter zwängten mit Gewalt die Flügel eines Holzfensters auf, kletterten dann in die Räume."

Im Wirtshaus schlichen die Unbekannten zur Schank, brachen die Kassenlade auf und bedienten sich an den Tabakvorräten. "Außerdem knackten die Diebe im Extrazimmer die Geldboxen des Sparvereins", schildert ein Ermittler. Beute: 1.550 Euro und 15 Stangen Zigaretten.

Nachtkästchen durchstöbert
Beim zweiten Coup nutzten die Einbrecher die kurze Abwesenheit eines Pensionisten-Ehepaares am frühen Abend. In der Dämmerung stiegen die Kriminellen in das Wohnhaus in Neulengbach ein und stießen in den Nachtkästchen der Besitzer auf Wertsachen: Der Familienschmuck sowie 1.500 Euro Bargeld sind weg.

In St. Pölten kletterten die Täter durch ein Fenster sogar in eine Dachgeschoßwohnung (!) – Schmuck um 5.000 Euro wurde gestohlen.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden