Mo, 20. November 2017

Versuchter Raub

09.11.2009 15:38

Briefträgerin wird in Maxglan von Mann brutal überfallen

Am Montag gegen 9.40 Uhr in der Früh ist eine 32-jährige Briefträgerin in einem Haus in der Bergerhofstraße, im Salzburger Stadtteil Maxglan, brutal überfallen worden. Die Frau wurde von hinten um den Hals erfasst, mit der anderen Hand drückte ihr der Täter den Mund zu und zerrte sie in den Keller in eine Nische. Dort griff der Täter die Frau weiter brutal an, um an ihre Posttasche zu gelangen.

Der Mann drückte die Frau im Keller zu Boden. Dabei schlug er ihr auf den Hinterkopf und verdrehte ihr das rechte Bein um sie bewegungsunfähig zu machen. Als sich der Täter sicher war, dass sein Opfer sich nun nicht mehr wehren könne, versuchte er ihr die Umhängetasche zu entreißen.

Der Frau gelingt es, lautstark um Hilfe zu rufen
Doch vergeblich: Um an die Tasche zu kommen, nahm er die eine Hand vom Mund der Frau um bei Hände frei zu haben. Die Briefträgerin nützte die Gelegenheit und schrie lautstark um Hilfe. Der Täter ließ von ihr ab und flüchtete ohne Beute durch den Keller in ein nebenstehendes Gebäude.

Bewohnerin kommt der Briefträgerin zur Hilfe
Die Frau schleppte sich in das Erdgeschoss, wo ihr eine Bewohnerin entgegenkam, die durch die Hilferufe des Opfers  aufmerksam wurde. Die Frau brachte die schwer geschockte Briefträgerin in ihre Wohnung und verständigte die Polizei.

Verdächtiger wird festgenommen
Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet, mit Erfolg: Die Polizei nahm einen 42-jährigen verdächtigen Mann fest.

Die Briefträgerin wurde in das Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht. Sie hat seit dem brutalen Überfall im Wohnhaus Schwellungen am Hinterkopf und Schmerzen im rechten Knie.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden