So, 20. Mai 2018

„Krone“-Ombudsfrau

07.05.2018 08:00

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Funktionierende Alarmanlage
Für den Betrieb seiner Alarmanlage hatte ein Leser aus Niederösterreich einen Vertrag mit einem Internet-Anbieter abgeschlossen. Doch dann wurde klar: Mit diesem Produkt ist der Betrieb der Anlage gar nicht möglich. Weshalb der Anbieter einen Techniker vorbeischickte, der das Problem lösen konnte: „Es funktionierte zwar alles, doch dann kam die erste Rechnung“, teilte Franz M. verärgert mit, „ich wurde mit einem anderen Vertrag beglückt.“ Der Leser will vom Vertragswechsel nichts gewusst haben. Auf Ombudsfrau-Anfrage bot A1 Herrn M. in Kulanz eine Gutschrift an.

Arznei sichergestellt
Hochallergisch reagiert eine Leserin aus Oberösterreich auf Wespenstiche. Deshalb wird ihr von ihrem Arzt ein spezielles Medikament verordnet, das Anita J. auch immer bei sich tragen sollte. Doch heuer hieß es in ihrer Apotheke, diese Arznei sei nicht lieferbar. Äußerst gefährlich, gerade jetzt, wo die Wespensaison wieder beginnt. Wir fragten also bei der Krankenkasse nach. Dort verwies man auf ein Ersatzmedikament, doch auch dieses war in Apotheken nicht zu haben, wie die Leserin erfuhr. Letztlich konnte dank der Oö. Lehrer-, Kranken- und Unfallfürsorge und auch den Apothekenangestellten die entsprechende Arznei sichergestellt werden.

Haushaltsversicherung storniert
Wegen eines Umzuges wollte Susanne S. ihre Haushaltsversicherung kündigen. Also teilte die Kärntnerin dies ihrer Versicherung fristgerecht und schriftlich per Einschreiben mit. Allerdings kam der Brief aufgrund einer Sendungs-Verzögerung zu spät an, weshalb die Kündigung abgelehnt wurde. Daraufhin wandte sich Frau S. verärgert an die Ombudsfrau. Seitens der Helvetia Versicherungen AG wurde mitgeteilt, dass man die Unannehmlichkeiten von Frau S. bedaure. Die Versicherung werde rückwirkend storniert.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden