Fr, 20. Oktober 2017

Nicht ganz dicht?

09.11.2009 11:14

Chinesische Polizei fahndet nach 2 Mio. defekten Verhüterli

In China sind mehr als zwei Millionen unsicherer Kondome im Umlauf. Nach staatlichen Medienberichten vom Montag schloss die Polizei in der zentralchinesischen Provinz Hunan eine Fabrik, in der die Verhütungsmittel mit einem unbekannten Gleitmittel versehen und unsteril verpackt worden waren. In dem Werk waren demnach auch minderjährige Mädchen beschäftigt.

Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest und startete eine Rückrufaktion für die etwa 2,16 Millionen unsicheren Kondome. Diese seien womöglich im ganzen Land unter verschiedenen Produktnamen im Handel, auch unter den Namen von Markenherstellern wie Durex.

Skrupellose Geschäftemacher sorgen mit Fälschungen und Lebensmittelskandalen in China immer wieder für Ärger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).