Mi, 23. Mai 2018

Hilflos in Dachluke:

04.05.2018 06:06

Nachbarn retten Pensionist das Leben

Einem Nachbarehepaar verdankt ein schwer kranker Pensionist aus Oberösterreich vermutlich sein Leben. Der 75-Jährige war bei hohen Temperaturen stundenlang in einer engen Dachluke festgesteckt, konnte selbst nicht mehr um Hilfe rufen. Das Paar machte sich Sorgen, fand den Hilflosen und setzte die Rettungskette in Gang.

„Wir sind so froh, dass wir ihm helfen konnten. Hätten wir ihn nicht gefunden, wäre er vielleicht die ganze Nacht oder sogar noch Tage dort gelegen“, sagt Nachbarin Irma G. Sie hatte in der Früh vom Fenster ihrer Wohnung in Hörsching-Neubau aus beobachtet, wie der stark gehbeeinträchtigte 75-Jährige gegen 8 Uhr auf einer Leiter zur Dachluke hochgeklettert war. Als sie einen Plumps hörte, rief sie hinüber, ob er Hilfe benötige. „Nein“, antwortete er.

Stark verwirrt
Als G. am späten Nachmittag die Tür der Luke aber immer noch offenstehen sah, machte sie sich große Sorgen. „Durch Sträucher hindurch habe ich zum Glück gesehen, dass seine Füße daraus hervorschauen.“ Gemeinsam mit ihrem Ehemann eilte sie hinüber und kletterte zum Nachbarn hinauf. „Er war stark verwirrt, reagierte kaum.“ Die beiden brachten ihm ein Glas Wasser und alarmierten das Rote Kreuz.

Schwierige Bergung
Die Rettung rückte mit drei Mann an, konnte den Verletzten aber nicht bergen - die Feuerwehr wurde zu Hilfe gerufen. „Unser Kleinster ist in die enge Luke reingeklettert, dann haben wir den Patienten mit einem Rettungsbrett geborgen“, sagt Einsatzleiter Florian Kollmann. Sein Lob gilt den Nachbarn: „Sie haben perfekt reagiert.“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden