Do, 24. Mai 2018

Rauchwolke über Wien

03.05.2018 13:52

Explosionen nach Gasaustritt - ein Verletzter

Eine dunkle Rauchwolke hing Donnerstagfrüh über dem Norden Wiens! Sechs Fahrzeuge, besetzt mit 30 Feuerwehrleuten, brausten nach Floridsdorf, Bewohner hatten wegen Explosionen und Feuer Alarm geschlagen. Ein älterer Herr wurde verletzt. Die Ursache dürfte ein Gasunfall gewesen sein.

Großeinsatz für Feuerwehr, Rettung und Polizei am Donnerstag um 7.30 Uhr in Wien-Floridsdorf! In der Schloßhofer Straße kam es zu zwei heftigen Explosionen, dann brannte es, eine mächtige schwarze Rauchwolke türmte sich in den Himmel und war kilometerweit zu sehen.

Laut ersten Informationen dürfte in einer Garage bei einem Wohnhaus Gas ausgetreten und es dann zur folgenschweren Explosion gekommen sein.

Ermittlungen laufen
„Ein älterer Herr wurde an der Hand verletzt und von uns vor Ort medizinisch versorgt“, berichtete Corina Had von der Wiener Berufsrettung der „Krone“ - wegen des Einsatzes der Blaulichtorganisationen kam es zu Verkehrsbehinderungen im Frühverkehr bei der Schloßhofer Straße.

Die erlösende Parole „Brand aus!“ wurde um 8.15 Uhr vermeldet, die Ermittler der Polizei haben nun den Fall übernommen.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden