Fr, 25. Mai 2018

Gewinne „Ducktionary“

03.05.2018 06:00

Mit Donald Duck auf aberwitziger Sprachreise

Der Ducktionary, das Standardwerk der polyglott globetrottenden Ente, erscheint endlich auch außerhalb von Entenhausen in der Egmont Comic Collection. Auf 312 Seiten wird der Frage „Fremdsprache und wie damit umgehen“ auf den Grund gegangen. Getreu dem Motto „Verba docent, exempla trahunt (Worte lehren, Beispiele reißen mit)“ erklärt das Nachschlagewerk sprachliche Verständigungsmöglichkeiten und damit verbundene Probleme - unterhaltsam aufbereitet anhand von Beispiel-Comics und redaktionellen Texten. Gewinne mit krone.at eines von drei Exemplaren des ganz besonderen Wörterbuchs.

„In keiner Sprache kann man sich so schwer verständigen wie in der Sprache“: Wenn das Vorwort damit beginnt, dass der renommierte Entenhausener Gelehrte Prof. Dr. Magister Dipl. h.c. mult. usw. usf. Primus von Quack den österreichischen Schriftsteller Karl Kraus zitiert, weiß der Leser, etwas ganz Besonderes in Händen zu halten.

Mit dem „Ducktionary - Für die polyglott globetrottende Ente“ bietet die Egmont Comic Collection den Fans von Donald Duck und Co. definitiv mehr als ein simples Nachschlagewerk. Vielmehr veranschaulichen zahlreiche Fallbeispiele bildhaft, wie Verständigungsprobleme jeglicher Art gelöst werden können. In sechs Kapiteln dreht sich dabei alles um die Thematik „Fremdsprache und wie damit umgehen“.

Sprache lernen leicht gemacht
So erfährt der Leser in Kapitel eins am Beispiel von fünf ausgewählten Comics, darunter das geniale Dagobert-Abenteuer „Die Dolmetschpille“, wie man möglichst schnell und ohne viel Aufwand Fremdsprachen lernen kann - von der praktischen Pille bis hin zum Universaldolmetscher, der jede beliebige Sprache übersetzen kann. Weiter geht es in Kapitel zwei mit den vielfältigen Möglichkeiten, sich ohne Worte zu verständigen - für Dagobert etwa besonders nützlich, um „Die Krone des Dschingis Khan“ in seinen Besitz zu bringen.

Um bei einer möglichen Begegnung der dritten Art nicht sprachlos dazustehen, widmet sich das dritte Kapitel den noch nicht ausreichend erforschten Weltraumsprachen. Tierische Verständigung steht dann im vierten Kapitel im Mittelpunkt. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, was einem der geliebte Vierbeiner wirklich sagen will, wenn er bellend oder miauend vor einem steht. Donald begibt sich hierfür auf „Tierische Mission“, die erwartungsgemäß ordentlich aus dem Ruder läuft.

Der Technik sei Dank
Technisch wird es dann im fünften Kapitel: Gleich zwei Erfindungen zur Überwindung von Sprachbarrieren aus dem Hause Daniel Düsentrieb werden unter die Lupe genommen. Während der Babbler eine Verständigung mit Wesen im Hier und Jetzt ebenso wie in der Zukunft und der Vergangenheit Realität werden lässt, ermöglicht der Transflorator, die Sprache der Pflanzen zu verstehen.

Den Abschluss bilden im Kapitel sechs die Missverständnisse. Der Ducktionary macht deutlich, dass Missverständnisse unglaublich unterhaltsam sein, aber auch in die Katastrophe führen können. Zudem wirft das Wörterbuch einen Blick auf ein in Entenhausen besonders weit verbreitetes Sprachphänomen: den Onomatopöien. Die als Lautmalerei bekannten Ausdrucksformen beginnen mit AHUUUU und enden mit ZWOING. Bonus: die wichtigsten Gesichtsausdrücke von Donald Duck.

Freundlich genehmigt vom großen Bruder mit dem blauen „L“, dem „Langenscheidt“-Wörterbuch, gehört dieses Lehrbuch der Sprachenvielfalt ins Bücherregal eines jeden Duck-Fans. Der „Ducktionary - Für die polyglott globetrottende Ente“ ist ab 3. Mai in der Egmont Comic Collection im Handel und im Egmont Shop erhältlich.

Gewinne den „Ducktionary“
Das Gewinnspiel ist vorbei, die Gewinner werden in den nächsten Tagen verständigt. Wir danken für die zahlreichen Einsendungen!

Harald Dragan
Harald Dragan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden