Di, 22. Mai 2018

Flammendes Inferno

02.05.2018 16:39

Gefangen in der Feuerhölle: „No Way Out“

Für Duan (Jeff Bridges), den Chef der Feuerwehrwache von Prescott, und den passionierten Feuerwehrmann Eric (Josh Brolin) sind Wälder keine Naherholungsgebiete, sondern Brennstoff. Ihre Crew bekämpft Waldbrände an vorderster Front.

Dass Eric in der Bekämpfung der Flammen seine Berufung gefunden hat, der er mitunter mehr Leidenschaft entgegenbringt als den Wünschen seiner Frau, nimmt man den Darsteller Brolin jederzeit ab. Doch das Feuer bleibt stets züngelnder Feind.

Im Juni 2013 geriet ein Waldbrand in Arizona außer Kontrolle. Der Film erzählt die Geschichte dieser Feuerwehrmänner, die im Kampf gegen die Flammen ihr Leben riskierten, und er setzt den Opfern ein ergreifendes bildgewaltiges Denkmal - und das ganz ohne Pathos und Sensationsheischen. Eine unsentimentale Hommage an den Mut der Brandbekämpfer.

Kinostart von „No Way Out“: 4. Mai.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden