Do, 24. Mai 2018

Erholungsgebiet:

02.05.2018 13:21

Über Park-Name wird abgestimmt

Wer nahe am großstädtischen Bereich lebt, braucht Erholungsräume. Ein solcher soll im Norden Wiens bis 2019 entstehen. Von Bisamberg über Gerasdorf bis zum Nobert-Scheed-Wald in der Donaustadt ist ein Grüngürtel geplant. Jetzt wird ein Name dafür gesucht.

Landesgrenzen sollen ja zunehmend nicht mehr als Hindernisse gesehen werden. Beim Ausbau der Öffis - Stichwort: U-Bahn bis ins Wiener Umland - will man dieses Prinzip erproben.

Und die Natur hält sich sowieso nicht an bürokratische Barrieren. Daher soll der vorgesehene Grüngürtel von Bisamberg über Gerasdorf bis in die Donaustadt ab 2019 Großstädtern und Niederösterreichern gleichermaßen Erholung in freier Natur bieten. Ob der Rendezvousberg mit seinem wilden Charakter, die Weite der Äcker des Marchfeldes oder die zahlreichen Teiche - die Landschaft im Norden von Wien ist vielfältig.

Wanderwege, Rastplätze und Spielwiesen sollen sie künftig erlebbar machen. Dieser Regionalpark bedarf noch eines Namens. Zur Auswahl stehen DreiKlang, DreiAnger, Wienblick und DreiWinkel. Abstimmung: www. gruenraumspange.wien.at

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden