Wienerin begeistert

Billi Thanner: „Am Ende heirate ich meine Kunst“

Die Wienerin Billi Thanner nennt sich selbst „Protagonistin einer neuen Generation“ und begeistert regelmäßig mit ihrer Kunst und ihren Projekten. Am 8. Mai liefert sie nun in Linz eine neue Ausnahme-Performance unter dem Titel „Hochzeit“ - „Und am Ende heirate ich meine Kunst“. City4U hat mehr Infos für euch:

Die österreichische Künstlerin Billi Thanner lebt und arbeitet in Wien und London. Seit über 10 Jahren setzt sie mit ihren Performances ein Zeichen der Gegenbewegung gegen die Manipulation der Massen. „Billi Thanner‘s ART Army“ nennt sie das Projekt, welches durchwegs gut ankommt.

Am 8. Mai lädt die Ausnahme-Künstlerin nun zu einer Performance in den Aktionsraum LINkZ (4040, Hauptstraße 26). Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Kunst im Zentrum der Frauen“, die von 9. Mai bis 31. Juli besucht werden kann, zeigt Billi Thanner vor Ort ihre Künste. 

Anlässlich der Ausstellung schreibt der Aktionsraum LINkZ über Billi:

„Starke Frauentableaus und gemalte Erzählflächen rund um das Thema Weiblichkeit bestimmen das künstlerische Werk von Billi Thanner. Als andere Form der Hinterglasmalerei zeigt die Künstlerin dazu fotorealistische, aber unkonventionelle Motive in der für sie spezifischen Maltechnik auf technischer Weichfolie. Für die Ausstellung „Kunst im Zentrum der Frauen“ wählt die Künstlerin weibliche Figuren der Branchen Kunsthändlerin, Bürofachkraft, Model, Bildhauerin oder Adelige. Diese erzählen in fiktiven Porträts von ihrer Hochzeit, ihrem Brautsein, ihrem Frausein - die Kunst der Frauen in der Moderne. In ihrer Performance „Hochzeit! Und am Ende heirate ich meine Kunst“ erzählt Billi Thanner eine Geschichte der Leidenschaft und über die Liebe zur Kunst. Harald ist Künstler und wird von acht Damen umworben. Doch am Ende heiratet er seine Kunst“. 

Mai 2018

Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr