Di, 22. Mai 2018

Schlossberg

30.04.2018 21:37

Kletternd über Griffen

Der neue Klettersteig auf den Griffner Schlossberg ist eröffnet und gemeinsam mit dem Erbauer, dem Wolfsberger Bergführer Michael Mautz probierten wir ihn aus.

Es gibt wohl keinen Stein, den der Wolfsberger Bergführer Michael Mautz auf dem Griffner Schlossberg nicht kennt. Tagelang hat er in der Wand verbracht, um den neuen 450 Meter langen Klettersteig zu errichten.

Und der hat’s in sich. „Er ist doch sportlicher geworden als erwartet“, schmunzelt Michi. Eben ein richtig rassiger Sportklettersteig, der nach eineinhalb Stunden in der senkrechten, teils sogar leicht überhängenden Felswand mit erfrischenden - und dringend notwendigen - Drinks im Schlossberg-Café belohnt.

Los geht’s beim Schlossberg-Parkplatz. Der Zustieg ist kurz, und schon sind Michi und ich mit unseren Klettersteigsets mit dem Stahlseil verbunden. Sofort geht’s richtig zur Sache. Pauseplätze? Fehlanzeige! Eine Bandschlinge mit Karabiner zum Reinhängen gehört mit, ebenso, weil Blasen vermeidend, Handschuhe, denn anhaltend im Schwierigkeitsgrad D/E und mit spektakulären Ausblicken geht’s durch die Wand. Zweifellos einer der schwierigsten Klettersteige in Kärnten - aber mit Wiederholungsgarantie.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).