Mo, 21. Mai 2018

Binnen 18 Monaten

01.05.2018 08:30

Zillertal: Startschuss für Friseur-Ausbildung

Beim Zillertaler Friseurmeister Peter F. Pfister können Quereinsteiger - wie berichtet - ab sofort binnen 18 Monaten den Beruf erlernen. Ein Konzept, das gut ankommt: Eine Tirolerin (27) startet am Donnerstag mit der Ausbildung und auch einige Betriebe weit über Tirols Grenzen hinaus zeigen Interesse an der Umsetzung.

„Seit dem Aufruf vor rund zwei Wochen hat sich so einiges getan“, freut sich Pfister und fügt hinzu: „Ein paar Bewerbungen sind bei uns eingegangen. Einen der drei zu vergebenden Plätze hat sich nun Mirela aus Reith im Alpbachtal geschnappt.“

Täglich rund 80 Kilometer
Obwohl die 27-Jährige bereits über eine Berufsausbildung verfügt, nimmt sie für die Realisierung ihres lang gehegten Traums täglich etwa 80 Kilometer für Hin- und Rückfahrt in Kauf. „Die anderen Quereinsteiger haben mit geographischen Hürden zu kämpfen. Doch hier versuche ich, Kollegen in den jeweiligen Gebieten vom Ausbildungskonzept zu überzeugen“, gibt der Zillertaler preis.

Noch Ängste im Raum
Mit Erfolg? „Ja, sogar Ausbildungsbetriebe aus Oberösterreich und Kärnten haben verkündet, dass sie sich vorstellen können, das Ausbildungskonzept anzuwenden“, so der Zillertaler. Doch die meisten von ihnen haben derzeit noch Angst, den theoretischen Teil - der für die große Abschlussprüfung unabdingbar ist - zu vermitteln. Auch hier hat Pfister bereits Lösungen parat. So könnte er sich etwa vorstellen, gemeinsame Seminare in Form von drei- bis fünftägigen Kurseinheiten zu organisieren.

Bereits Kurs in Salzburg
„Zudem gibt es laut Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder in Salzburg schon einen Vorbereitungskurs auf die Endprüfung. Auch hier könnten wir in Zukunft alle Quereinsteiger vereinen“, schlägt er weiters vor. Fakt ist: Pfister hat mit seiner Idee für reges Interesse in der Quereinsteiger-Berufsausbildung gesorgt, es bleibt spannend.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden