Di, 22. Mai 2018

Adieu, Renault?

30.04.2018 16:27

Fährt Red Bull in Zukunft auf Honda ab?

Spannende Entwicklung: Red Bull und Honda haben erste offizielle Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit ab 2019 in der Formel 1 geführt! Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko und Hondas Motorsportchef Masahi Yamamoto trafen sich zu einem ersten Austausch am Samstag in Baku am Rande des Grand Prix von Aserbaidschan.

„Es war positiv“, wird Yamamoto auf der Formel-1-Homepage zitiert. „Das ist der Beginn für eine potenzielle Zukunft.“ Honda war zur Saison 2015 als Motorenpartner zum britischen Traditionsteam McLaren zurückgekehrt. Die Zusammenarbeit verlief aber enttäuschend und wurde nach drei Jahren wieder geschieden. McLaren wird nun von Renault beliefert, Honda stattet Toro Rosso aus. In Bahrain sorgte Pierre Gasly mit Rang vier für ein Ausrufzeichen und bescherte den Japanern ihre beste Platzierung seit der Rückkehr.

Red Bull gewann mit einem Renault-Motor zwischen 2010 und 2013 mit Sebastian Vettel viermal die Fahrer- und viermal die Konstrukteurs-WM. Das Team von Milliardär Dietrich Mateschitz ist aber längst mit der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der französischen Aggregate unzufrieden. Die Kooperation zwischen Schwesterteam Toro Rosso und Honda gilt als Testlauf für eine mögliche Zusammenarbeit von Red Bull mit den Asiaten.

Bis Mitte Mai müssen die Hersteller beim Automobil-Weltverband FIA hinterlegen, welche Teams sie künftig beliefern. Renault hatte kürzlich Red Bull aber eine Deadline erst per 31. Mai gesetzt. Honda hat bereits klargemacht, dass man Motoren für 2019 und 2020 liefern wolle. So lange läuft auch ihre Partnerschaft mit Toro Rosso. Ab 2021 gibt es ein neues Formel-1-Reglement.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden