Mi, 22. November 2017

Die „Ski-Designer“

07.11.2009 16:37

Modelhart: Vater und Sohn im Zeichen des Sterns

Nicht nur das Skifahren liegt den Modelharts im Blut, auch das Entwerfen pfiffiger Designs hat in der Pongauer Familie Tradition. Herbert Modelhart sen. entwarf für den legendären Firmenboss Alois Rohrmoser den Atomic-Stern. Sein Sohn gestaltete jetzt die neueste Generation der Rennlatten für Walchhofer&Co.

Der Name Modelhart ist in St. Johann und Umgebung ein Begriff. In Sachen Skilauf wie beim Design. "Ich war damals in der Gegend der Einzige, der sich mit Grafik beschäftigt hat", erzählt Herbert Modelhart sen., der nicht nur acht Mal Ortsmeister und Pongauer Meister in der Abfahrt war, sondern als Trainer auch das Team von Neuseeland auf die Olympischen Spiele in Oslo im Jahr 1952 vorbereitete.

Modelhart sen. entwarf den "Atomic-Stern"
Da war es vorprogrammiert, dass der legendäre Alois Rohrmoser zu ihm kam, als er ein prägnantes Logo für seine eben gegründete Skifabrik brauchte.

"Der Herr Rohrmoser war ein beeindruckender Mann, der hat sich was getraut", erinnert sich Herbert Modelhart. "Die damaligen Diskussionen über Atome und Raketenflüge ins All haben ihn nicht losgelassen." So entstanden sowohl der Firmenname als auch der Stern, der noch heute die High-Tech-Brettln aus der Altenmarkter Skischmiede zieren.

Modelhart jun. peppt jetzt die neuen Rennskier auf
Und da kommt Herbert O. Modelhart jun. ins Spiel. Der hat nämlich vom Herrn Papa nicht nur die Liebe zum Skisport sondern auch das grafische Talent geerbt. Als Betreiber eines eigenen Design-Studios in St. Johann wurde er von Atomic eingeladen, die Oberfläche der brandneuen Rennskier aufzupeppen, mit denen Michael Walchhofer&Co. in der kommenden Saison wieder auf die Jagd um Zehntelsekunden gehen.

"Damit habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt“, gesteht Modelhart jun., der mit seinem dynamischen Entwurf bei der Präsentation alle überzeugte. „Wenn ich im Fernsehen ’meine‘ Skier sehe, macht mich das schon stolz."

Das gelungene Design des St. Johanners trägt auch einen Teil zum wirtschaftlichen Erfolg des Atomic-Imperiums bei. "Mit unseren Doppeldeckern sind wir auf Höhenflug", sagt Geschäftsführer Wolfgang Mayrhofer. Daran ändert auch die Krise nichts: "Während die Konkurrenz verloren hat, konnten wir unser hohes Niveau halten."

Inzwischen ist Atomic bei Alpinskiern weltweit die Nummer 1.Von den Anfängen bis heute: Modelhart steht für Super-Design.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden