Mo, 21. Mai 2018

Tier in großer Not

29.04.2018 21:35

Pferd stürzt in Saalach: Per Seilrutsche gerettet

Horrorszenario für jeden Pferdebesitzer: Ein Ross stürzte Sonntagfrüh bei Saalfelden-Marzon in Salzburg in die Saalach. Dem Tier gelang es zwar, wieder ans Ufer zu kommen - allerdings an einer unwegsamen Stelle. Die Feuerwehr barg das Pferd per Seilrutsche.

Der Stallbesitzer hatte Alarm geschlagen. Gegen 9 Uhr früh hatte er bemerkt, dass ein Pferd in die Saalach gefallen war. Es trieb rund zwei Kilometer weit ab, ehe es sich ans Ufer kämpfen konnte. Allerdings landete das Ross an einer ungünstigen Stelle. Es war umgeben von unwegsamem Gelände und der reißenden Saalach.

Seilrutsche aufgebaut
Die Freiwilligen sind nicht nur für eine Menschen-, sondern auch eine Tierrettung bestens ausgerüstet. Sie entschieden sich dazu, eine Seilrutsche zu installieren und das Tier so über das Wasser und auf sicheren Untergrund an der anderen Saalach-Seite zu bringen.

Dem Pferd wurde nach dem Okay des Tierarztes der spezielle Tierrettungsgurt angelegt. So ging es für das Ross schonend über den Fluss. Die Besitzerin wartete bereits auf ihren Liebling. 37 Freiwillige waren im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden