Do, 24. Mai 2018

Unfall beim Spielen

29.04.2018 10:25

Stmk: Bub (8) nach Sturz von Mostpresse gestorben

In der steirischen Gemeinde Lassing im Bezirk Liezen ist am Samstagabend ein achtjähriger Bub beim Sturz von einer Mostpresse lebensgefährlich verletzt worden und in der Nacht im LKH Graz seinen Verletzungen erlegen. Laut Angaben der Polizei dürften die morschen Holzsockel der Presse nachgegeben haben, Fremdverschulden ist vermutlich auszuschließen.

Der Bub war gegen 19 Uhr bei einem Versteckspiel auf die alte Mostpresse geklettert. Die morschen Sockel brachen daraufhin ein, das Kind dürfte das Gleichgewicht verloren haben. Es stürzte von der Presse und schlug mit dem Kopf auf dem Betonboden auf.

Die Geschwister des Achtjährigen verständigten die Eltern, die die Einsatzkräfte alarmierten. Der Bub wurde noch am Unfallort reanimiert und dann mit dem Hubschrauber in die Grazer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie geflogen.

Ärzte konnten dem Buben nicht mehr helfen
Für das Kind gab es jedoch trotz aller Bemühungen der Ärzte keine Hilfe mehr. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Die Erhebungen wurden am Sonntag noch weitergeführt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden