Fr, 24. November 2017

Tolle Architektur

07.11.2009 10:14

Bauherrenpreis 2009 geht an drei Projekte aus OÖ

Architektur von heute muss sowohl den Geschmack der Zeit treffen als auch für nächste Generationen gebaut sein: Innovation, gesellschaftliches Engagement und außergewöhnliche Gestaltung sind gefragt. Wie es geht, zeigt der „Bauherrenpreis 2009“: Die prämierten Projekte werden im Architekturforum Linz vorgestellt.

Wenn Bauherren und Architekten intensiv zusammenarbeiten, entstehen Bauwerke, die sowohl der Funktion und gesellschaftlichen Bedeutung gerecht werden, als auch ästhetischen Ansprüchen. Solche Projekte rücken alljährlich durch den „Bauherrenpreis“, der von der Zentralvereinigung der Architekten vergeben wird, ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Heuer wurden 132 Bauten eingereicht, die Jury wählte 14 Projekte als Beispiele für besonders zeitgemäßes Bauen. Drei davon sind aus Oberösterreich. Das „Bilger-Breustedt-Schulzentrum“ in Taufkirchen an der Pram beherbergt nicht nur Klassenräume, sondern auch das Heimatmuseum.

Das Wiener Architekturbüro „DFA-Dietmar Feichtinger Architects“ wählte einen leicht wirkenden Skelettbau aus Stahl, Glas und Holz, der sich wunderbar in die Innviertler Landschaft einfügt. Der „Domplatz Linz“ wurde vom Grazer Büro „Hohensinn Architektur“ in ein aufgeschlossenes Stadtensemble verwandelt, das dem neugotischen Mariendom ein zeitgenössisches Hotel beistellt. Und auch die Neugestaltung des Linzer Landhausparks und der Promenade vom Münchner Büro „elch“ holte sich einen Bauherrenpreis.

„Architekturpapst“ Friedrich Achleitner (Bild) war eines von vier Jurymitgliedern beim Bauherrenpreis 2009. Als Oberösterreicher freut er sich über die erfolgreichen heimischen Projekte.

Architekturforum Linz, Bayer-Platz 1: Bis 27.11.; Di bis So 14.00 bis 17.00 Uhr, Fr 14.00 bis 20.00 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden