So, 19. November 2017

10. Energy Globe

07.11.2009 08:39

Bedeutendster Umweltpreis der Welt kommt aus OÖ

Der weltweit bedeutendste Umweltpreis kommt aus Oberösterreich: Der „Energy Globe“ feiert heuer Zehn-Jahre-Jubiläum. Sieben OÖ-Projekte wurden bei der„Haus und Bau“-Messe in Ried mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet.

Eines haben alle Preisträger des „Energy Globe“ gemeinsam: Sie setzen sich für eine bessere Umwelt ein und kämpfen gegen den Klimawandel. Dieses Ziel verfolgte auch Wolfgang Neumann, der den Umweltpreis vor zehn Jahren erfand: „Seit damals hat sich viel verändert, heute sind unsere Themen viel populärer als damals. Deshalb wird der ,Globe‘ mittlerweile ja auch international verliehen.“

Bei der Gala in Ried im Innkreis wurden die heurigen Oberösterreich-Sieger in sieben verschiedenen Kategorien ermittelt. Unter den Laudatoren befanden sich Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und die Landesräte Viktor Sigl, Hermann Kepplinger und Manfred Haimbuchner.

Gesamtsieger Stefan Dietrich von Xolar (Bild mit "Globe"-Erfinder Wolfgang Neumann) wurde für den Bau des ersten Industrie-Passivgebäudes in Europa geehrt: „Wir wollten zeigen, wie weit man beim Energiesparen gehen kann. Unsere Halle kommt ohne Heizung aus. Der ,Globe‘ motiviert uns für Neues.“

Das sind die "Energy-Globe"-Sieger
Kategorie Jugend: Senior Management Service Ungenach – Energiegarten für Kinder
Kategorie Luft: Audio Mobil Elektronik Ranshofen– Verkehrsmanagement
Kategorie Erde: ART Asamer Rubber Technology Ohlsdorf– Unterfahrschutz fürMotorräder
Kategorie Wasser: Öko-Tex Linz, Filtersystem
Kategorie Feuer: Geosolar Gösselsberger Frankenburg; Geotherme & Solar machen CO2 rar
Sonderpreis Heimwerker: Rudolf Pollhammer, Munderfing– Solarpionier
Gesamtsieger OÖ: Xolar Eberstalzell – Neubau der Firmenzentrale als erstes Industrie-Passivgebäude Europas

"OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden