So, 19. November 2017

Stress wird zu viel

07.11.2009 18:20

Jungstar Kristen Stewart futtert sich Kummerspeck an

Der Stress der "Twilight"-Werbetour und Liebeskummer sollen Jungschauspielerin Kristen Stewart so heftig zusetzen, dass sie sich bereits richtigen Kummerspeck angefuttert hat.

Bei einem gemeinsamen PR-Termin mit Werwolf-Darsteller Taylor Lautner für den zweiten Teil der Vampir-Saga "New Moon" in Mexico City wurde ersichtlich, dass die hübsche 19-Jährige in den letzten Monaten zugenommen hat. Der Bauch quillt aus der Jeans. Ihr Gesicht ist runder geworden. Zugleich wirkt die Darstellerin der Hauptfigur Bella traurig und müde.

Es heißt, sie würde dem Stress der Termine nicht standhalten und sich mit Leckereien davon ablenken. Auch Liebeskummer wird hinter ihrer Lust auf Süßes vermutet. Unklar ist, ob es etwas mit Filmpartner Robert Pattinson zu hat.

Denn erst kürzlich hat sie Gerüchte zurückgewiesen, sie sei mit dem Darsteller des Edward Cullen auch im wirklichen Leben liiert. Sie hätten sich beim Dreh angefreundet und verstünden sich prächtig, sagte sie dem Magazin "InStyle". "Viele Leute verstehen einfach nicht, dass Männer und Frauen tatsächlich nur Freunde sein können, ohne dass es sich dabei um eine sexuelle Verbindung handeln muss", fügte sie hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden