Mi, 23. Mai 2018

Am Wochenende:

25.04.2018 16:57

Hochalpenstraße großteils wieder befahrbar

Wochenlang kämpften sich die Rotations-Schneepflüge „System Wallack“ durch die weiße Pracht auf der Großglockner Hochalpenstraße. Die Fräsen sind seit mehr als 60 Jahren im Einsatz. „Wir hatten Schneehöhen von bis zu neun Metern auf der Straße“, berichtet Peter Embacher, Leiter der Schneeräumung.

„Um die wohl schönste und bekannteste Panoramastraße Europas für ihre Besucher wieder passierbar zu machen, mussten in den vergangenen Wochen rund 700.000 Kubikmeter Schnee geräumt werden - das entspricht einem bis oben hin mit Schnee befüllten Zug von Wien bis Salzburg; eine unfassbare Dimension“, so der Großglockner Hochalpenstraßen AG-Vorstand Johannes Hörl.

Die beiden Stichstraßen zur Edelweiß-Spitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe werden aufgrund der noch gegebenen Lawinengefahr voraussichtlich erst nächste Woche geöffnet.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden