Es ist soweit!

Das sind die coolsten Freibäder der Stadt

Endlich: Dank des schönen Wetters haben heuer bereits am 28. April 2018 die Freibäder der Stadt Wien geöffnet - und die meisten von ihnen können sich sehen lassen, denn sie versprechen einen Tag voll nasser Action und kühler Entspannung. Ob man es eher ruhig, sportlich oder gediegen hat - in Wien findet sicherlich jede Wasserratte den richtigen Ort. City4U stellt die angesagtesten Freibäder der Stadt vor.

#Kongressbad

Wasserrutsche, Strömungskanal und ein eigener Fitnessparcours - im Kongressbad in Ottakring wird niemandem langweilig. Im Sportbecken kann man Längen schwimmen, um sich anschließend auf den Whirl-Liegen im Erlebnisbecken zu erholen. Egal ob Beachvolleyball, Tennis oder Beach-Soccer - Plätze für fast jede Ballsportart sind ebenfalls vorhanden. Sonnenbäder gibt es ebenso wie ein Restaurant, ein Badeartikelgeschäft sowie eine Trafik. Gerne wird das rot-weiße Freibad auch als das schönste Wiens bezeichnet, was die Architektur betrifft.

#Schafbergbad

Das riesige Areal des Schafbergbades im 18. Bezirk besticht mit großen Liegeflächen und einer schönen Aussicht über Wien. Das Freibad verfügt über vier Becken, die terrassenförmig angeordnet sind. Auch eine lange Wasserrutsche fehlt nicht. Weiters bietet es einen Sprungturm, eine Trampolinspringanlage, Tischtennis und Minigolf. In diesem Jahr neu ist zudem ein Wasserspielgarten.

#Gänsehäufel

Das Gänsehäufel im 22. Bezirk an der Alten Donau ist wohl das bekannteste Freibad Wiens - und eines der beliebtesten. An heißen Sommertagen wagen hier bis zu 18.000 Besucher den Sprung ins kühle Nass. Auf einer Länge von über zwei Kilometern gibt es einen Naturstrand, einen FKK-Abschnitt, zahlreiche Schwimmbecken, Wellenbecken sowie eine Wasserrutsche. Außerdem gibt es Sprungtrampoline, einige Sport- und Spielplätze und sogar ein Kasperltheater.

#Döblinger Bad

Eine ebenfalls wunderschöne Aussicht bietet das Döblinger Bad im 19. Bezirk. Außerdem gibt es auch einiges zu erleben im Wasser: Das Außenbecken verfügt über eine Rutsche, mehrere kleine Wasserfälle und einen Strudel. Eine Hüpfburg sorgt für Spaß auch an Land. Wer Entspannung braucht: Ein Warmbecken mit Massagedüsen wartet ebenfalls darauf, benützt zu werden. Sollte einmal ein Regenschauer kommen, ist es auch kein Problem, denn auch ein Hallenbad steht bereit.

#Krapfenwaldbad

Ein weiteres Bad in Döbling zählt zu den beliebtesten Wiens: Das Krapfenwaldbad. Mitten im Föhrenwald gelegen, bietet es die mit Abstand beste Aussicht auf die Stadt. Zwei Wasserbecken sind auf einer Anhöhe errichtet, sodass man sogar während dem Schwimmen einen großartigen Panoramablick genießen kann. Durch den Föhrenwald gibt es zudem zahlreiche schattige Plätze, die auch an besonders heißen Tagen für Abkühlung und Erfrischung sorgen.

April 2018

Welches ist euer Lieblingsfreibad im Sommer? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Mehr