Di, 22. Mai 2018

Bombe geplatzt

24.04.2018 18:19

KAC serviert Sportchef Dieter Kalt ab

Eishockey-Klub KAC lässt eine Bombe platzen: Nach dem Viertelfinal-Aus gegen Bozen in der abgelaufenen Saison, gab der Klub bekannt, dass Sportchef Dieter Kalt künftig nicht mehr für den Klub arbeiten wird. Der Grund: Auffassungs-Unterschiede zwischen Aufsichtsrat und dem 43-Jährigen.

Die seit fünf Wochen andauernde Phase der Analyse der sportlichen Situation des EC-KAC brachte laut Verein Auffassungsunterschiede zwischen der Sportlichen Leitung und dem Aufsichtsrat - der von Ex-Big-Boss Hellmuth Reichel angeführt wird - zu Tage. Daher haben sich der Klub und der Sportchef darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zu beenden. Insgesamt war Dieter Kalt 26 Jahre als Nachwuchsspieler, Profi, Co-Trainer, Nachwuchsleiter und Sportchef im Verein tätig.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden