So, 27. Mai 2018

Umweltalarm

18.04.2018 19:51

Laster zog Ölspur quer durch Klagenfurt

Aufgrund einer geplatzten Hydrauliköl-Zuleitung verlor ein Lastwagen am Mittwoch im Bereich der Klagenfurter Platzgasse unzählige Liter Öl. Obwohl der Lenker, ein 37-Jähriger Slowake, von Passanten darauf aufmerksam gemacht wurde, fuhr dieser, ohne sich darum zu kümmern, noch bis zum Südring. Dort stoppte ihn schließlich die Polizei…

Polizei, Berufsfeuerwehr und der Landeschemiker rückten am Mittwoch gegen 16 Uhr aus, da der Lkw aus der Slowakei aufgrund des massiven Hydraulikölaustritts eine vorsätzliche Beeinträchtigung der Umwelt verursachte. Ein Polizist: „Der Lenker fuhr ohne sich darum zu kümmern von der Platzgasse bis zum Südring. Dort wurde er nach einer örtlichen Fahndung von einer Polizeistreife angetroffen. Der LKW war im Bereich der hinteren Achsen voll mit Öl.“

Der Landeschemiker ordnete an, dass das Öl gebunden werden muss und verständigte auch die Kläranlage zur Abwehr des durch den Kanal eingetretenen Öls. Das in der Platzgasse und beim Abstellort am Südring ausgetretene Öl wurde von der Berufsfeuerwehr mittels Ölbindemittel gebunden. Der Kraftfahrer wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden