Do, 24. Mai 2018

Hänge rekultiviert

18.04.2018 18:10

Sabathi-Wein aus Graz

Der Winzer Hannes Sabathi hat ein neues Kapitel in der Weinbaugeschichte der Stadt Graz aufgeschlagen. Er hat auf dem Kehlberg wieder Rebstöcke angepflanzt. Heuer gibt es den ersten Wein.

Der Zufall habe ihn im Jahr 2013 auf den Kehlberg geführt und er habe sofort dessen Potenzial erkannt, sagt Sabathi. Über Jahrhunderte wurde auf den Bergen am Rande des Grazer Beckens Wein angebaut. Der Kehlberg wurde „Klein-Grinzing“ genannt. In den 1950er-Jahren gab es dort noch 21 Buschenschänken. Die letzte sperrte 1967 zu.

Der südsteirische Winzer konnte die historischen Hänge pachten. Aufwändig wurden sie vom Gestrüpp befreit. 2014 begann er, zwei Sorten Wein anzupflanzen: Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller.

Es hat ein paar Jahre gedauert, bis die Rebstöcke Ertrag lieferten. Die Grazer Stadtweine sind ab 1. Mai um 14,50 Euro (Gelber Muskateller) und 17,40 Euro (Sauvignon Blanc) auf hannessabathi.at und in der Vinothek vom Restaurant „Der Steirer“ in der Grazer Belgiergasse erhältlich.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden