Fr, 25. Mai 2018

Weniger ist mehr

30.04.2018 06:00

Diese Promis ließen sich ihre Brüste verkleinern

In der Promiwelt ist ein großer Busen schon lange nicht mehr ein Ausdruck für Weiblichkeit. Ganz im Gegenteil. Viele Frauen lassen sich ihre Oberweite sogar verkleinern. Das kann medizinische Gründe wie Rückenschmerzen haben. Auch die Ästhetik spielt bei zu viel „Holz vor der Hütte“ oft eine Rolle.

Weniger im Körbchen hat seit Jänner Model Amber Rose. Sie hat sich ihre Brüste verkleinern lassen. Statt der Größe 80H trägt das kurvige Model nun einen D-Cup. Die 34-Jährige ist äußerst zufrieden mit dem Ergebnis. Rose erzählte ihren Fans auf Instagram: „Ich weiß nicht, ob ihr es wusstet, aber ich trug 80H. Ich hatte sehr, sehr große Brüste und ich denke, dass mir jetzt ein D-Cup passt, was wirklich sehr klein für mich ist.“

Das deutsche Model Sophia Thomalla ließ sich ihre Brüste von runden D- in handliche B-Körbchen verkleinern. Der Grund sei ein rein medizinischer gewesen, gestand die 28-Jährige nach der OP im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung. „Die Gesundheit war mir wichtig. Ich mache viel Sport und da taten öfters mal die Brust- und Rückenwirbel weh. Und vorne kleiner schläft es sich auch besser“, so Thomalla.

Und mit dieser Entscheidung ist Sophia Thomalla in bester Gesellschaft. Wenige Wochen vor ihrem Eingriff war es nämlich Modedesignerin Victoria Beckham, die in einem Brief an ihr jüngeres Ich für ein gesünderes Selbstbild warb.

Ihre XXL-Silikonkissen, die ihre 75A-Körbchen in den späten 90er-Jahren auf unglaubliche 75DD wachsen ließen, ist die 44-Jährige nämlich schon seit einigen Jahren los. Rückblickend hat das Ex-Spice-Girl jedenfalls einen guten Tipp: „Pfusch nicht an deinen Brüsten herum! Feiere einfach, was du bist!“

Selbst 90er-Jahre-Sexikone Pamela Anderson, die ein mehr als üppiges Dekolleté salonfähig machte, hat mittlerweile weit weniger Kurven als noch zu besten „Baywatch“-Zeiten.

Damals hüpften in ihrem roten Badeanzug noch stattliche 85H über den Bildschirm, jetzt müssen Fans der Kultblondine mit natürlichen 75C-Körbchen vorliebnehmen.

Gesundheitliche Probleme waren der Beweggrund für Ariel Winter, sich im zarten Alter von 17 unters Messer zu legen. Jahrelang hat die „Modern Family“-Darstellerin unter ihrer üppigen Oberweite - bei einer Körpergröße von 1,56 Metern benötigte sie BHs in Größe 70G - gelitten.

„Ich hatte totale Rückenprobleme. Ich konnte nicht längere Zeit gerade stehen. Es schmerzte so sehr, dass ich es kaum ausgehalten habe“, begründete Winter damals ihre Entscheidung, die in den Medien hohe Wellen schlug. Mittlerweile trägt die Schauspielerin 75D und zeigt ihre Kurven so stolz wie nie zuvor.

Ebenfalls in jungen Jahren ließ sich Scout Willis ihre Oberweite verkleinern. Die Tochter von Bruce Willis und Demi Moore verriet erst später, dass sie sich einer OP unterzogen habe, sich dafür aber wieder richtig gut fühle. „Es hat die Beziehung, die ich zu meinem Körper habe, komplett verändert. Das hat mir so viel Kraft gegeben und ich liebe meine Brüste sehr.“

Ihre Doppel-D-Körbchen „ungemütlich“ fand Drew Barrymore. Die Hollywood-Beauty entschied sich deshalb bereits 1992, ihre Brüste verkleinern zu lassen. Später verriet Barrymore, dass sie ihre neuen Brüste sehr möge.

Kaum zu glauben, aber auch Dschungel-Busenwunder Kader Loth hatte früher deutlich mehr Dekolleté vorzuweisen. 75DD packte sie zu Busen-Bestzeiten ins Körbchen, jetzt sind es nur noch 75C. Eine Entscheidung, die nicht mehr aufzuschieben war, denn die 45-Jährige litt unter einer sichtbaren Kapselfibrose, einer Fremdkörperreaktion gegen Silikon-Implantate.

Als diese dann entfernt waren, atmete das TV-Sternchen auf. „Der kleinere Busen gefällt mir auf jeden Fall besser“, so Kader nach dem Eingriff zur „Bild“. „Endlich schaut man(n) mir auch wieder in die Augen. Meine Doppel-D-Brüste haben mir doch jahrelang die Show gestohlen.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden