Mo, 20. November 2017

Spendengeld weg

03.11.2009 17:40

Feuerwehr-Wache von Einbrechern heimgesucht

Fleißig gesammelt haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg-Höflein in den vergangenen Tagen. Als der Verwalter nach einem derartigen Benefiz-Einsatz zurück ins Zeughaus kam, waren Schränke und Laden durchwühlt. Unbekannte Täter hatten die Geldbox der Florianijünger geplündert.

Allerheiligen und Allerseelen nutzten die Mitglieder der Feuerwehr Höflein für das Sammeln von dringend benötigten Spenden. „Als ich am Montag gegen 20.30 Uhr zurückkam, entdeckte ich, dass unser Büro verwüstet war“, berichtet Verwalter Gerhard Teufl.

Die Einbrecher waren über einen Zaun geklettert, schnappten sich dann eine Leiter, durchquerten einen Garten und öffneten dann professionell das Fenster der Kantine. Teufl: „So gelangten sie in unser Gebäude und schließlich in den Verwaltungsraum.“

„Die Verbrecher plünderten unsere Handkasse“
Dort knackten die Täter einen Stahlschrank und suchten seelenruhig nach Wertgegenständen. „Die Verbrecher plünderten unsere Handkasse“, ärgert sich Teufl. Auch ein Digitalfunkgerät ist weg. Der Feuerwehrmann: „Für Laien ist dieses Beutestück unbrauchbar. Ich nehme an, dass die Gauner es mit einem Handy verwechselt haben.“ Der so entstandene Schaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

Fest steht, dass die Kriminellen zu Fuß angerückt sind: Niemandem fiel ein Auto auf. Und sie kennen die Gegebenheiten: Denn in der Wohnung des Zeughauses lebte lange eine Frau. Doch die starb zwei Tage vor dem Coup – das wussten die skrupellosen Täter offenbar.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden