Sa, 21. April 2018

NBA

14.04.2018 09:38

Doping-Wirbel um Wizards-Guard Meeks vor Play-offs

Die Washington Wizards, Play-off-Auftaktgegner der Toronto Raptors in der NBA, müssen wegen einer Dopingsperre für 25 Spiele auf ihren Shooting Guard Jodie Meeks verzichten. In einer Probe des 30-Jährigen sei das verbotene Peptidhormon Ipamorelin, das ein Hinweis auf Wachstumhormon-Doping ist, nachgewiesen worden, teilte die NBA am Freitagabend mit.

Meeks bestritt gegenüber ESPN, jemals eine verbotene Substanz zu sich genommen zu haben, und kündigte Einspruch gegen diese Sanktion an. Trotzdem wird der US-Amerikaner die Play-off-Partien gegen Toronto versäumen, da er bis zum Abschluss seines Verfahrens nicht einsatzberechtigt ist. Die Raptors, für die auch der 22-jährige Wiener Jakob Pöltl spielt, empfangen am Samstag die Wizards zum ersten Match der „best of seven“-Serie.

Der Ausfall von Meeks ist kein besonders schlimmer für Washington, kam er doch im Grunddurchgang nicht einmal auf 15 Minuten Einsatzzeit pro Partie und erzielte im Schnitt nur 6,3 Punkte. Außerdem haben die Wizards erst diese Woche Point Guard Ty Lawson für die Play-offs unter Vertrag genommen. Der 30-jährige Routinier spielte zuletzt in China, davor jedoch acht Saisonen lang in der NBA und soll vor allem All-Star John Wall für einige Minuten entlasten.

Aber auch Toronto hat sich für den Titelkampf noch mit Guard Lorenzo Brown verstärkt. Der 27-jährige US-Amerikaner wurde in diesem Jahr bereits als wertvollster Spieler (MVP) der G League, in der die Farmteams der NBA spielen, ausgezeichnet. Brown verbuchte in der „Entwicklungsliga“ im Schnitt 18,8 Punkte und 8,8 Assists für die Raptors 905. Daneben bestritt er auch schon 14 NBA-Saisonspiele für das Topteam der Eastern Conference.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden