Sa, 21. April 2018

Münster-Amokfahrer

13.04.2018 18:53

Polizei fand an Tür Teile für mögliche Sprengfalle

Der Amokfahrer von Münster hatte offenbar Vorbereitungen getroffen, noch mehr Menschen zu töten. An der Tür einer seiner Wohnungen haben Ermittler Teile für eine mögliche Sprengfalle gefunden. Wie die Polizei am Freitag bekanntgab, war die Konstruktion an der Tür zur Wohnung von Jens R. aber noch weit davon entfernt, Menschen zu töten oder Schaden anzurichten.

„Der Täter hätte diese Konstruktion nicht kurzfristig zünden können“, sagte ein Polizeisprecher. Mehrere Bestandteile seien nicht miteinander verbunden gewesen. Jens R. war am 7. April mit einem Campingbus in der Innenstadt von Münster in eine Menschenmenge gerast, dabei waren zwei Menschen getötet und über 20 verletzt worden. Nach der Fahrt hatte er sich selbst erschossen.

Bereits zwei Tage nach der Amokfahrt in der Altstadt von Münster hatte die Polizei über Funde in der Wohnung und im Auto des 48-Jährigen informiert. Die Ermittler hatten in der Wohnung des Münsteraners mehrere Behälter mit Benzin und anderen Flüssigkeiten sowie ein über einen Balken gelegtes Hanfseil mit Henkersknoten entdeckt. In dem Campingbus fand die Polizei zwei Kilogramm mit explosiven Böllern und Zünddrähte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Schießen sich die Bayern für Real warm?
Fußball International
Nach Doppelpack
Dovedan-Tor, St. Pauli auf Relegationsplatz
Fußball International
Das gab‘s noch nie:
Schutzhütte von Schneemassen „verschluckt“
Steiermark
Werbetour in Mexiko
Große Aufregung: Pokal der Europa League geklaut!
Fußball International
Schweizer Wahnsinn
Was ist da los? Cupfinal-Euphorie für Hütters Klub
Fußball International
Wölfe 8 Spiele sieglos
LIVE: Sturm brennt gegen WAC auswärts auf Revanche
Fußball National

Für den Newsletter anmelden