Fr, 20. April 2018

Bub ohne Behandlung

13.04.2018 14:59

Anwältin gegen die KAGes: Kampf um Georgs Leben

„Gefahr in Verzug!“ So ist der juristische Ausdruck für eine Sachlage, bei der ein Schaden eintreten würde, wenn nicht an Stelle der zuständigen Behörde eine andere Person oder Behörde unmittelbar tätig wird. In unserem Fall heißt die „Sachlage“ Georg und die Behörde KAGes, gegen die nun juristisch vorgegangen wird.

Seit wenigen Tagen ist die Grazer Rechtsanwältin Karin Prutsch mit dem Fall Georg betraut, wie der Verein „Die Engel auf Erden“ um Bernadette Rachoinig und Petra Steiner kämpft sie unentgeltlich um das Leben des zwölfjährigen Buben. „Wird die Behandlung nicht durchgeführt, dann folgt Georgs Tod“, nimmt sich Prutsch kein Blatt vor den Mund. Denn: Der an Muskelschwund leidende Bub wird schwächer und schwächer, eine teure Therapie mit dem Medikament Spinraza würde Abhilfe schaffen. Wir berichteten.

Genau hier liegt das Problem, da die KAGes für die Unkosten nicht aufkommt, andere Bundesländer schon. „Der Hersteller des Medikaments geht von momentan 40 Österreichern aus, die behandelt werden. Es ist die einzige Therapiemöglichkeit gegen die tödliche Muskelatrophie“, weiß Prutsch, die dafür sorgte, dass die Volksanwaltschaft umgehend ein Prüfverfahren einleitete. Von der KAGes kam gestern eine Antwort: So sei eine Behandlung medizinisch nicht erforderlich. „Es würde lediglich ein medizinischer Heilungsversuch vorliegen, welcher von unserem Behandlungsauftrag nicht erfasst ist.“

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, bittet der Verein „Die Engel auf Erden“ um Spenden. „Vielleicht schaffen wir es, dass wir zumindest einmal die erste Spritze bezahlen können. Die kostet zwar um die 80.000 Euro, aber vielleich geschieht ein Wunder. Ich glaube jedenfalls daran, dass wir Georg und Menschen mit ähnlichen Problemen helfen können.“ Fix ist jedenfalls schon, dass es am 8. Juni in der Sulmtalhalle in Gleinstätten ein Mega-Konzert für Georg geben wird. Steirerbluat, die Jungen Paldauer, Herztattoo oder auch Sternenstaub werden die Bühne rocken. Schon jetzt ist es möglich, Georg zu unterstützen. Das Spendenkonto: AT71 3811 1000 0016 6033.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
RB Salzburg bezwungen
HCB Südtirol kürt sich zum EBEL-Champ 2018!
Eishockey
Zweite deutsche Liga
Hinterseer rettet mit 13. Tor Punkt für Bochum
Fußball International
Busacca offen wie nie
Ex-Star-Schiri für Videobeweis - „Werden gekillt“
Fußball International
„Krone“-Interview
Hamdi Salihi, was wäre Wiener Neustadt ohne dich?
Fußball National
29. Erste-Liga-Runde
Neustadt, Ried & Hartberg im Sieges-Gleichschritt
Fußball National
Wurde nur 28 Jahre alt
DJ-Star Avicii im Oman tot aufgefunden
Stars & Society
18-köpfiges Gremium
BVT-U-Ausschuss: Bures übernimmt den Vorsitz
Österreich

Für den Newsletter anmelden