Do, 26. April 2018

„Krone“-Ombudsfrau

17.04.2018 06:00

Smartphone kam von der Reparatur nie zurück

Aufgrund eines Defekts schickte eine Salzburgerin ihr Handy zur Reparatur an den Onlineshop, bei dem sie das Gerät gekauft hatte. Zurückbekommen hat sie dieses aber bis heute nicht. Und auch ihr Geld hat man der Leserin nicht erstattet…

Ihr neues Smartphone, das Jeannette P. über die Internetseite onedigitals.at gekauft hatte, schaltete sich trotz geladenen Akkus immer wieder ab. Deshalb sendete es die Salzburgerin im November 2016 wie gefordert an eine deutsche Adresse des Onlineshops zur Reparatur. Kurz darauf wurde Frau P. per E-Mail informiert, dass das Gerät angeblich nicht repariert werden könne, da die Ortungsfunktion des Handys aktiviert sei. „Weil das nicht stimmte, forderte ich, mir das Gerät zu retournieren oder das Geld zu erstatten“, so die Salzburgerin. Weil dann Funkstille herrschte, bat Frau P. die „Krone“ um Hilfe.

ONEDigitals.at teilte dazu lapidar mit, dass man das Gerät nicht instand setzen, es aber unrepariert zurückschicken könne. Bisher hat die Leserin aber weder Handy noch Geld erhalten.

Bei der Schlichtungsstelle Internet Ombudsmann ist die Firma mit Sitz in China übrigens bekannt: „Ansprüche werden schwer durchzusetzen sein“, so die Experten.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden