Di, 24. April 2018

Pläne von Maximarkt

13.04.2018 10:51

Haid und Linz rücken in der To-Do-Liste nach oben

Es war ein Tag, auf den zwei Jahre hingearbeitet wurde. „Endlich geht’s los“, entfuhr’s Maximarkt-Geschäftsführer Thomas Schrenk, als am Standort in der Schärdinger Straße in Ried/I. der Spatenstich für den Neubau des Marktes erfolgte. 26 Millionen Euro werden investiert. Die nächsten Erneuerungen sind in Planung.

Seit Montag ist der Übergangs-Markt im ehemaligen EKZ-Stadioncenter in Betrieb. „Wir haben das Wochenende über alles übersiedelt“, sagt Thomas Schrenk. Der Maximarkt-Geschäftsführer zelebrierte gestern gemeinsam mit Marktleiter Christoph Scheuringer und Architekt Philipp Berchtold den Spatenstich für das 26-Millionen-Euro-Projekt. Vorerst wird aber noch nicht gebaut. Denn noch läuft das Aushöhlen des bisherigen Geschäfts, das dann erst einmal abgerissen wird. Der Zeitplan ist knapp: Ein Jahr soll es dauern, bis der dann auf 5000 Quadratmeter erweiterte Markt eröffnet wird. Eine Tiefgarage entsteht, damit die Zahl der Parkplätze auf 348 anwachsen kann. „Das sind um einhundert Parkplätze mehr als zuvor“, sagt Schrenk.

20 neue Mitarbeiter
Auch die Belegschaft wird nach dem Neubau größer werden: 160 statt bisher 140 Mitarbeiter. Weil in der Bauphase allerdings nur 100 benötigt werden, weichen die restlichen in andere Märkte nach Wels und Vöcklabruck aus oder nützen die Zeit für Ausbildungen. „Es gibt sogar welche, die den Lehrabschluss nachmachen“, freut sich Schrenk, der seinen Blick bereits weiter in die Zukunft gerichtet hat.

Nächsten Schritte in Planung
Die nächsten Modernisierungs-Schritte sind in der Maximarkt-Chefetage bereits in Planung: Erst sind Maßnahmen beim Standort im Haid-Center geplant, dann im Bäckermühlweg in Linz. Wann das genau sein wird? Auf einen Zeitpunkt will sich Schrenk da nicht festlegen lassen.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden