Do, 26. April 2018

Schürfwunden erlitten

13.04.2018 07:25

Unfall bei Einsatz: Rettung fuhr Polizist nieder

Autsch! Bei einem Rettungseinsatz am Mittwoch im oberösterreichischen Eferding gab es einen Verletzten - nämlich einen Polizisten, der am Einsatzort war.

Folgendes war am Mittwoch gegen 13.30 Uhr passiert: Aus einer Wohnung im Obergeschoß eines Mehrparteienhauses drang dichter Rauch, der sich später allerdings als Dampf durch ein defektes Ventil entpuppte.

Die Feuerwehr wollte die Drehleiter positionieren, dazu musste der Rotkreuzsanitäter mit dem Rettungswagen reversieren. Und stieß prompt einen Polizisten um, der hinter dem Wagen stand und nach oben blickte, wie Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Franz Puttinger auf „Krone“-Anfrage berichtet.

Schürfwunden an Hand und Knie
Der Ordnungshüter erlitt Schürfwunden an Hand und Knie. Er blieb zunächst im Dienst, ließ sich später im Spital behandeln und ging dann in den Krankenstand.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden