Fr, 20. April 2018

Geld, Schnaps erbeutet

12.04.2018 15:24

Einbrecher-Bande plündert Lokal, Geschäft, Schule

Ausgiebiger Beutezug im Bezirk Gänserndorf: Im Schutz der Dunkelheit stiegen unbekannte Täter in Marchegg zuerst in ein Kaffeehaus ein, verschafften sich dann gekonnt Zutritt zu einer Blumenhandlung und „besuchten“ im Anschluss noch die Schule.

Der erste Stopp der Kriminellen war ein Café im Ortsteil Fünfhaus: Hier gelangten die Täter über die Hintertür ins Lokal, wurden dabei aber von der Überwachungskamera gefilmt. „Wir gehen von mindestens zwei Tätern aus“, heißt es dazu von der Polizei. Im Visier hatten die Einbrecher Bares, auch einige Flaschen Schnaps fehlen. Danach dürften dieselben Verdächtigen ein nahes Blumengeschäft heimgesucht haben. Die Vorgehensweise überraschte die Ermittler: „Sie haben die 200 Kilo schwere Seitenscheibe professionell ausgebaut und an die Hausmauer gelehnt“, erklärt ein Fahnder. Das Glas ging dabei nicht zu Bruch - wieder erbeuteten die Täter Geld.

Danach drangen die Unbekannten auch ins Gebäude der Neuen Mittelschule ein, durchsuchten das Lehrerzimmer und knackten einen Getränkeautomaten. Beim Versuch, auch noch in einen Supermarkt einzusteigen, scheiterte die Bande jedoch.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden