Mo, 23. April 2018

Mobilität im Wandel

12.04.2018 11:16

Steyr wird zum Motorenwerk für alle Fälle

„Ich halte die Renaissance des Diesel-Antriebs für möglich - er ist sparsam und ressourcenschonend“, sagt Christoph Schröder. Bei der Eröffnung des neuen Prüfstandsgebäudes im BMW-Motorenwerk in Steyr brach der Geschäftsführer des Standorts auch eine Lanze für den in die Kritik geratenen Antrieb.

Das Stiegenhaus wurde neu gestrichen, im Stiegenhaus wurden Sicherheitsnetze gespannt: Die Vorbereitungen für die Lange Nacht der Forschung halten die Verantwortlichen im BMW-Motorenwerk in Steyr auf Trab. Die Tore zum um 100 Millionen € ausgebauten und modernisierten Prüfstandsgebäude werden morgen, Freitag, für Besucher geöffnet.

180 neue Arbeitsplätze
Das weltweit einzige Dieselmotoren-Entwicklungszentrum der BMW-Gruppe ist hier beheimatet, doch immer mehr richten sich die Steyrer auf den Wandel der Mobilität ein. Ab Mitte 2019 wird in der Eisenstadt mit der Errichtung eines fünften Produktionsbands begonnen, das dann im Februar 2020 in Betrieb gehen soll. Vier- und Sechs-Zylinder-Motoren sollen hier erzeugt werden - Benziner. „Das sind 180 Arbeitsplätze zusätzlich“, so Christoph Schröder, der Geschäftsführer des Werks ist, das im Vorjahr über 1,32 Millionen Motoren hergestellt hat.

Produktion flexibel
Die Produktion ist mittlerweile so flexibel aufgestellt, dass genauso viele Diesel- wie Benzin-Motoren vom Band laufen können. Auch bei den Prüfständen, wo Situationen simuliert werden, kann Benzin getankt werden, wenn es nötig wäre. Zudem wurden Vorbereitungen für die Nutzung von 48-Volt-Batteriesystemen getroffen.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden