Di, 17. Oktober 2017

Sex nach Drehende

02.11.2009 13:09

Brigitte Nielsen enthüllt Affäre mit Schwarzenegger

Die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen behauptet in ihrer Biografie "Du hast nur ein Leben", im Jahr 1985 eine Affäre mit Arnold Schwarzenegger gehabt zu haben.

Die mittlerweise 46-jährige Blondine enthüllt in dem Buch, dass sie und Schwarzenegger sich während der Dreharbeiten für den Film "Red Sonja" regelmäßig nach Drehschluss zum Sex getroffen hätten.

Nielsen, die damals mit Silvester Stallone verheiratet war, beschreibt die nach eigenen Worten "heiße Affäre" als Todesstoß für ihre Ehe: "Unsere Fantasie kannte keine Grenzen, wenn es darum ging, unsere sexuelle Spannung abzubauen, die wir im Laufe des Drehtags aufgebaut hatten. Wir wollten alles erleben in dieser kurzen Zeit, die wir hatten."

Pikant: Der nunmehrige Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls liiert. Und zwar mit seiner späteren Ehefrau Maria Shriver. Schwarzenegger heiratete die Nichte von John F. Kennedy im April 1986 und ist bis heute mit ihr verheiratet.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden