Mi, 22. November 2017

Tragischer Unfall

02.11.2009 16:45

Brüderpaar (15 und 17) bei Moped-Crash getötet

Einen entsetzlichen Schlag hat das Schicksal am Allerheiligentag einer Familie aus dem Bezirk St. Pölten versetzt. Bei einem schweren Verkehrsunfall haben zwei Brüder ihr Leben verloren. Mario und Kevin S. aus Absdorf waren auf der L100 nahe Kuffern auf dem Mofa unterwegs, als sie von einem Auto gerammt wurden. Sie waren sofort tot.

"Warum nur, warum? Wir sind doch extra aus Wien hierher gezogen, um ihnen ein besseres Leben bieten zu können!" Schluchzend versuchen Andrea und Christian S. aus der kleinen Ortschaft Absdorf im Bezirk St. Pölten zu erfassen, was doch nicht zu begreifen ist. Ihre beiden Söhne – der 17-jährige Mario und sein kleiner Bruder Kevin (15) – sind tot, durch einen grausamen Schicksalsschlag am Sonntag aus dem Leben gerissen.

50 Meter durch die Luft geschleudert
Die Lehrlinge – Mario lenkte das Mofa, sein Bruder saß auf dem Sozius – waren gegen 16.40 Uhr in der Nähe der "Waldschenke" bei Kuffern unterwegs. Dass sie abbiegen wollten, hatte der 50-jährige Lenker eines Pkw freilich trotz gesetzten Blinkers übersehen. Mit voller Wucht rammte der Mercedes daraufhin die Jugendlichen. Die Unfallopfer wurden 50 Meter durch die Luft geschleudert.

"Mehrere Notarztteams aus Krems, St. Pölten und Herzogenburg versuchten noch, die beiden Teenager zu reanimieren. Das war aber leider vergeblich", so ein Sprecher von "144 Notruf Niederösterreich". Die Burschen erlagen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der 50-Jährige wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Eltern der verunglückten Burschen erhielten Unterstützung vom Akutteam des Landes Niederösterreich.

von Mark Perry und Franz Crepaz (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden