So, 17. Dezember 2017

Wählerische Diebe

01.11.2009 19:35

'Mechaniker-Bande' nimmt nur teure Autoersatzteile mit

Derzeit tourt eine „Mechaniker-Bande“ durch die Bezirke Krems und St. Pölten. Geschickt und anscheinend bestens ausgerüstet bauen die Verbrecher Ersatzteile und Elektronik aus. Lichtschalter, Spiegel sowie teure Autoradios sind ihre bevorzugte Beute der Kriminellen.

"Ich lasse keine Wertgegenstände in meinem schönen VW. Also wird ja wohl niemand den top-gepflegten Wagen aufbrechen", dachte sich ein Fahrzeugbesitzer im Raum St. Pölten-Pottenbrunn. Doch damit lag er falsch: Unbekannte zertrümmerten eine Seitenscheibe und fischten die Airbags aus dem Pkw.

Schalter für Abblendlicht abmontiert
In Meidling im Bezirk Krems bauten die Profi-Gauner auf einem Firmenparkplatz das Türschloss eines Wagens aus und montierten danach den Schalter für das Abblendlicht ab. Die frechen Mitglieder der "Mechaniker-Bande" nahmen außerdem das Radio mit. Bei ähnlichen Coups in beiden Bezirken verschwanden Lichtanlagen, Seitenspiegel, Zierkappen und Spezialersatzteile. "Die Täter kennen sich gut aus und wissen, wie sie die begehrten Teile ausbauen müssen", berichtet ein Polizist. Die Ermittler suchen deshalb nach Verdächtigen mit "technischem Wissen".

Fassaden beschmiert
Pure Zerstörungswut trieb hingegen eine Rowdy-Bande in Sitzenberg im Bezirk Tulln an: Die Unbekannten beschmierten in der Halloween-Nacht die Fassaden mehrerer Gebäude – auch das Feuerwehrhaus und eine Schlossmauer wurden beschmiert. Die Florianijünger bleiben auf dem Schaden wohl sitzen.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden