Do, 19. April 2018

Vor Lazio-Rückspiel

10.04.2018 10:44

Sorgenkind Berisha: Steht der Abschied bevor?

Der Bullen-Mittelfeldmotor Valon Berisha kam jüngst wegen Wehwehchen ins Stottern. Der 25-Jährige soll seinen Abschied angedeutet haben.

Seine zwei Treffer bei der 2:1-Sensation in Dortmund Anfang März haben das Tor ins Europa-League-Viertelfinale weit aufgestoßen. Den deutschen Topklub dann auszuschalten, war der größte Erfolg in der 13-jährigen Bullen-Geschichte. Überhaupt spielt Valon Berisha heuer eine tragende Rolle beim Meister. Endlich. Denn der 2012 im Zuge der „Aufräumarbeiten“ eines gewissen Herrn Rangnick geholte Wikinger hat Zeit gebraucht, um die rund drei Millionen Euro Ablöse und die Vorschusslorbeeren zu rechtfertigen.

Nun hat der Kosovo-Teamkicker mit der Wikinger-Mentalität bereits in allen fünf Bewerben getroffen, 22 Scorerpunkte eingeheimst. Logisch, dass die Brust des Mittelfeldmotors wächst und wächst. So sehr, dass Berisha intern einen Wechsel zu einem größeren Klub im Sommer angedeutet haben soll. Schade nur, dass der 25-Jährige aktuell nicht topfit ist, am Montag individuell trainierte.

Einzig bei Lazio spielte Berisha seit der Länderspielpause durch. Da - etwa vor dem 2:3 - war aber zu sehen, dass der „Krieger“ aktuell nicht die vollen 100 Prozent zur Verfügung hat.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden