So, 22. April 2018

Sieger gekürt

09.04.2018 22:00

Paddeln und brunchen: Ein Traumjob am See

Den begehrtesten Sommerjob in Kärnten bekommt der 22-jährige Patrick Riepl aus Globasnitz. Der ehemalige Zeitsoldat, geprüfte Fitnesslehrwart und Eventorganisator überzeugte die Jury und konnte sich unter mehr als 100 Bewerbern für die Stelle als Social Media-Reporter der Region Klopeiner See - Südkärnten durchsetzen. Eine seiner ersten Aufgaben wird es sein, alle 70 Programme der Aktiv Card Südkärnten zu testen. Patrick wird den ganzen Sommer aus der südlichsten Tourismusregion Österreichs berichten. Dafür gibt’s sogar eine eigene Dienst-Vespa.

Patrick fängt mit 1. Juni an, sein Büro befindet sich am wärmsten Badesee Europas, dem Klopeiner See. Eine seiner ersten Aufgaben wird es sein, alle 70 Programme der Aktiv Card Südkärnten zu testen, diese Aktiv Card Südkärnten steht allen Gästen gratis zur Verfügung. Von einer geführten Mountainbiketour, Stand Up Paddeln, Bogenschießen bis zu einer Klettertour am Schlossberg in Griffen warten unzählige sportliche Erlebnisse auf Patrick Riepl, so Daniel Orasche, Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten.

Kreative Köpfe für den Tourismus begeistern
Bis 2022 will die Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten die Kräfte bündeln, um sich als das schönste und südlichste Fitnessstudio im Freien Österreichs zu positionieren. Unter anderen will die Destination als familienfreundlichste Region für aktive Familien im Süden von Österreich und als führende Rennraddestination der Alpen auftreten. Außerdem soll es die spannendste Kulturregion mit grenzüberschreitenden Angeboten sein. Um diese Ziele zu erreichen setzt die Region auch auf die „Next Generation“ - ein Arbeitskreis, den Jungunternehmer und Querdenker aus der Region bilden. Gemeinsam mit ihnen soll die Region weiterentwickelt werden. Und mit Patrick Riepl als sportbegeisterter Influencer hat die Tourismusregion ihr Sommergesicht 2018 gefunden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden